Unser neuer Leitspruch lautet: „Freiheit statt Sozialismus“

Deutschland steht im Jahr 2020 vor gewaltigen Aufgaben: Immer näher und unmittelbarer erleben wir die Auswirkungen einer fortschreitenden Globalisierung. Autoritäre Staaten wie Russland und China sind längst zu Herausforderern der westlichen Welt geworden. Der islamische Extremismus destabilisiert ganze Regionen. Unser Wirtschaftssystem wird im selben Maße immer fragiler, wie es sich weltweit immer stärker vernetzt.

Hierfür braucht es neue politische Antworten. Leider erleben wir gerade in Deutschland, dass längst vergessen geglaubte Rezepte aus der Mottenkiste des Sozialismus ihre Wiederauferstehung feiern.

Da ist von der Verstaatlichung der Konzerne die Rede; von unbegrenzter Migration in die Sozialkassen; von immer mehr Verboten, die unser tägliches Leben betreffen; von einem ökologisch motivierten „Systemwechsel“; von einer europäischen Schulden- und Haftungsunion; von „Einheitsnoten“ für Abiturienten; von Einschränkungen der Grundrechte; und von vielen weiteren freiheitsfeindlichen Ideen…

Nicht von ungefähr kommt, dass Deutschland eine der höchsten Abgabenquoten der Welt hat. Unter reger Mithilfe der Grünen und SPD wurde erst kürzlich ein Ministerpräsident aus den Reihen der umbenannten SED auf skandalöse Weise erneut ins Amt gehievt.

Ebenso besorgniserregend scheint uns, dass es mit einem stetig steigenden Preis verbunden ist, die Meinungsfreiheit wahrzunehmen. Jeder dürfte mittlerweile spüren, dass der Ton in unserem Land rauer geworden ist – und täglich rauer wird. Längst zur gehören Beschimpfungen im Internet, soziale Ächtung Andersdenkender, Angriffe auf Journalisten und Politiker zum traurigen Alltag.

So kann es nicht weitergehen – und deshalb setzen wir ein Zeichen! Mit unserem neuen Leitspruch „Freiheit statt Sozialismus“ erinnern wir an die gemeinsamen Werte des demokratischen Miteinanders. Damit wollen wir unseren Anspruch unterstreichen, die Freiheitswerte unseres Grundgesetzes gegen extremistische und kollektivistische Tendenzen zu verteidigen.

Pressekontakt:

Felix Schönherr
Pressesprecher WerteUnion e.V. – Bundesverband

Über die WerteUnion

Die WerteUnion ist die konservative Basisbewegung und am schnellsten wachsende Gruppierung innerhalb der CDU/CSU. Sie wurde im Jahr 2017 gegründet und hat bereits etwa 4.500 Mitglieder. Zu den prominenten Mitgliedern zählen u.a. der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Dr. Hans-Georg Maaßen sowie der Dresdner Politikwissenschaftler Prof. Dr. Werner J. Patzelt. Die inhaltliche Ausrichtung der WerteUnion ist in dem 2018 verabschiedeten „Konservativen Manifest“ niedergelegt und fokussiert sich auf fünf Thesen für ein starkes Deutschland:
1. Leistung belohnen und fördern.
2. Europa mit Freiraum gestalten.
3. Einwanderung begrenzen und steuern.
4. Innere und äußere Sicherheit stärken.
5. Rentenreform angehen. Mit dem Slogan „Freiheit statt Sozialismus“ unterstreicht die WerteUnion ihren Anspruch, die Freiheitswerte unseres Grundgesetzes gegen extremistische und kollektivistische Tendenzen zu verteidigen.