WerteUnion stellt Landesverband Baden-Württemberg neu auf

Nach dem Rücktritt des Landesvorsitzenden übernimmt Stellvertreter Fabian Bail den kommissarischen Landesvorsitz für die konservative Basisbewegung

Montag, 24. August 2020 – Nachdem der seitherige Landessprecher seinen Austritt aus der WerteUnion (WU) erklärte, übernimmt jetzt der bisherige zweite Vorsitzende Hans-Fabian Bail aus Reutlingen kommisarisch den Vorsitz. Die konservative Basisbewegung ruft alle Mitglieder in Baden-Württemberg auf, gerade jetzt verstärkt an der inhaltlichen Arbeit und der Weiterentwicklung mitzuwirken, um den schnellen Neustart zu unterstützen. Auf der Jahreshauptversammlung im Herbst wird sich der Mitgliederbasis dann ein neues Team zur Wahl stellen.

• Fabian Bail, kommissarischer Vorsitzender der WerteUnion in Baden-Württemberg, erklärt:

„In den vergangenen Monaten herrschte, nicht zuletzt durch das alles
überlagernde Thema Corona-Pandemie, ein weitgehender politischer Stillstand. Noch kurz zuvor, nämlich im Februar 2020, hatte die WerteUnion einen nie dagewesenen Zulauf erlebt. Mit ihren klar werteorientierten Inhalten sowie der deutlichen Abgrenzung von den politischen Rändern durch die Frankfurter Erklärung ist die WerteUnion einzigartig in der politischen Landschaft. Sie ist heute bundesweit bekannt und zu einer unverzichtbaren Größe geworden. Im Ländle, das traditionell konservativ geprägt ist, haben wir einen guten Kontakt zur Landes-CDU und den Mandatsträgern. Wir werden diesen als Landesverband weiter ausbauen. Gemeinsam mit der CDU ist es unser Ziel, die Grünen zu entzaubern und in unserem Bundesland wieder eine stabile bürgerliche Mehrheit herzustellen. Durch den Wechsel im Führungsteam geht der Landesverband gestärkt hervor. Wir werden die Aktivitäten auf Landesebene nun wieder deutlich ausbauen und damit auch zum Erfolg des bundesweiten Dachverbands entscheidend beitragen.“

Das neue Team an der Spitze des Landesverbands eröffnet allen Mitgliedern die Möglichkeit, intensiv über die landespolitischen Zielsetzungen zu beraten. In den basisnahen Gesprächen
werden insbesondere die Schwerpunktthemen für die bevorstehende Landtags- und Bundestagswahl definiert. Die WerteUnion Baden-Württemberg wird ihre inhaltlichen Erwartungen im Vorfeld der Wahlen klar an die CDU und ihre Kandidaten herantragen.

Alle Mitglieder und Interessierten sind herzlich eingeladen an diesem Prozess mitzuwirken. Eine Möglichkeit bieten die lokalen Stammtische und landesweiten Aktivitäten, die zeitnah
angekündigt werden.

Pressekontakt:
Fabian Bail
Kommissarischer Vorsitzender der WerteUnion Baden-Württemberg

Über die WerteUnion
Die WerteUnion ist die konservative Basisbewegung und am schnellsten wachsende Gruppierung innerhalb der CDU/CSU. Sie wurde im Jahr 2017 gegründet und hat bereits etwa 4.500 Mitglieder. Zu den prominenten Mitgliedern zählen u.a. der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Dr. Hans-Georg Maaßen sowie der Dresdner Politikwissenschaftler Prof. Dr. Werner J. Patzelt. Die inhaltliche Ausrichtung der WerteUnion ist in dem 2018 verabschiedeten „Konservativen Manifest“ niedergelegt und fokussiert sich auf fünf Thesen für ein starkes Deutschland:
1. Leistung belohnen und fördern.
2. Europa mit Freiraum gestalten.
3. Einwanderung begrenzen und steuern.
4. Innere und äußere Sicherheit stärken.
5. Rentenreform angehen.