„Unionsrebellen“ beraten in Schwetzingen- Artikel aus der Rhein-Neckar-Zeitung vom 4.April 2018

Von Fabian Albrecht und Wolfgang Jung, dpa

Schwetzingen. (dpa/lsw) Inmitten der Diskussion um Islam und Hartz IV ist es eine mit Spannung erwartete R├╝ckkehr zu den Wurzeln f├╝r den konservativen Fl├╝gel der CDU/CSU. An diesem Samstag ber├Ąt die sogenannte WerteUnion im beschaulichen Schwetzingen ├╝ber die Ziele innerhalb einer gro├čen Koalition – genau ein Jahr nach Gr├╝ndung der Gruppierung der ┬źUnionsrebellen┬╗. Seitdem ist viel geschehen im politischen Deutschland. Die Volksparteien CDU und SPD haben kr├Ąftig Federn gelassen, aber sich wieder zu einem B├╝ndnis zusammengerauft.

┬źDiese Koalition wird keine volle Legislaturperiode durchhalten┬╗, sagt jedoch WerteUnion-Chef Alexander Mitsch. ┬źDaf├╝r sind die inhaltlichen Spannungen zu gro├č, wie man bereits an den vielen fehlenden Stimmen bei der Kanzlerwahl oder der Diskussion um den politischen Islam erkennen kann.┬╗

Weiter lesen….