WerteUnion Landesgruppe NRW gratuliert der CDU geführten Landesregierung

Die WerteUnion Landesgruppe NRW gratuliert der CDU geführten Landesregierung zu den erfreulichen Zahlen der am Mittwoch veröffentlichten Kriminalstatistik und bedankt sich bei der Polizei NRW für die herausragende Arbeit.

Am Mittwoch veröffentlichte Innenminister Herbert Reul die aktuelle Kriminalstatistik. Die dortigen Zahlen sprechen klar aus, dass die CDU/FDP Landesregierung in diesem Punkt, trotz schwieriger Rahmenbedingungen, gute Arbeit leistet.

Simone Baum, Vorsitzende der Landesgruppe NRW:

„Als WerteUnion NRW begrüßen wir diese Entwicklung und bedanken uns für die gute Arbeit des Innenministers und der Polizei NRW. Hier zeigt sich, dass eine CDU geführte Landesregierung einfach bessere Arbeit für die Bürger unsers Landes leistet. Mit Schrecken erinnere ich mich da an die SPD-Fehlbesetzung Ralf Jäger. Jetzt heißt es für Herbert Reul dran bleiben und die Null-Toleranz-Politik in Kombination mit den Verstärkungen bei der Polizei gegen Kriminelle, ausländische Clans und Banden fortzusetzen“.

Die Auswertung zeigt allerdings auch, dass die Bürger ihren Teil dazu beitragen und in die Sicherheit ihrer Häuser und Wohnungen investiert haben. Dieser Umstand bedarf des gleichen Lobes, da es nicht selbstverständlich sein darf sich in einem Rechtsstaat so selbst schützen zu müssen. Alexander Willms, Geschäftsführer der Landesgruppe NRW: „Wir schätzen es sehr, wenn offen und ehrlich benannt wird, dass ein Drittel aller Straftäter aus dem Ausland kommen. Hier muss länder- und staatenübergreifend gehandelt werden, damit diese Tätergruppen nicht kommen und gehen können wie es ihnen beliebt.“

Leider ist aber auch festzuhalten, dass Sexualdelikte und die Fälle von Kindesmissbrauch zugenommen haben. Simone Baum: „Das darf nicht hingenommen werden. Fälle wie die Gruppenvergewaltigung in Freiburg oder der verstörend schlimme Kindesmissbrauch in Lüdge machen mich wütend und fassungslos. Hier müssen nicht nur deutschlandweit mit der vollen und unnachgiebigen Härte des Rechtsstaates bestraft werden, sondern auch alle Mittel und Wege genutzt werden, um diese erschreckenden Taten zu verhindern.“

Die WerteUnion ist die konservative Basisbewegung und am schnellsten wachsende Gruppierung innerhalb der CDU/CSU. Sie wurde im Jahr 2017 gegründet und hat bereits fast 3.500 Mitglieder.

Zu den prominenten Mitgliedern zählen u.a. der ehemalige Verfassungsschutzpräsident Dr. Hans-Georg Maaßen sowie der Dresdner Politikwissenschaftler Prof. Dr.Werner J. Patzelt.

Die inhaltliche Ausrichtung der WerteUnion ist in dem 2018 verabschiedeten „Konservativen Manifest“ niedergelegt und fokussiert sich auf fünf Thesen für ein starkes Deutschland:

  1. Leistung belohnen und fördern.
  2. Europa mit Freiraum gestalten.
  3. Einwanderung begrenzen und steuern.
  4. Innere und äußere Sicherheit stärken.
  5. Rentenreform angehen.

Kontakt: Email:
Homegage: www.werteunion.info

Verantwortlich:
Alexander Mitsch Vorsitzender
Mail:

Als PDF hochladen